Scenario

1649-8526Jahrgang VIIAusgabe 1Jahrgang 2013

Über die Autorinnen und Autoren - About the Authors

Delil Baran ist Student im Lehramtsstudiengang Master of Education an der Freien Universität Berlin.

Email: debara@zedat.fu-berlin.de

Stefanie Beckmann unterrichtet Szenisches Spiel in englischer Sprache (Drama) in den Sekundarstufen I und II am Ricarda-Huch-Gymnasium, Gelsenkirchen, und führt im Rahmen der Initiative Schule und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit lokalen Amateurbühnen unterschiedliche Theaterprojekte durch. Sie erwarb ihre dramapädagogische Lehrqualifikation 1993 bei Dr. Manfred Schewe an der Carl von Ossietzky-Universität in Oldenburg. Dort wirkte sie in drei Produktionen der studentischen Theatergruppe Sideway Theatre Company unter Dr. Jens-Ulrich Davids mit. Darüber hinaus ist sie in der Lehrerfortbildung als Moderatorin für Unterrichts- und Schulentwicklung mit dem Schwerpunkt individuelle Förderung tätig.

beckmann.stef@gmail.com

Kimon Beltrop ist Lehrer für Englisch und Geschichte, Förderlehrer am 'Medienhof-Wedding' und Autor für Unterrichtsmaterialien (kinofenster.de)

Email: kimbel@zedat.fu-berlin.de

Nils Bernstein ist DAAD-Lektor am CELE der UNAM in Mexiko-Stadt und war vor seiner komparatistischen Promotion u.a. DAAD-Sprachassistent in Chile und Lehrbeauftragter an den Universitäten Wuppertal und Hannover. Weitere Informationen und eine Publikationsliste finden Sie hier und hier.

Email: nils.bernstein@cele.unam.mx

Theresa Birnbaum ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Herder-Institut an der Universität Leipzig. Sie arbeitet dort im vom IQ-Netzwerk initiierten Projekt Sprachsensibilisierung in der beruflichen Qualifizierung - Entwicklung und Erprobung von Qualifizierungsmodulen für Lehrkräfte in der beruflichen Weiterbildung von Migrantinnen und Migranten. Ihre Masterarbeit zur Rolle des kooperativen Lernens und der Dramapädagogik in Bezug auf das fremdsprachliche Handeln schrieb Theresa Birnbaum im Rahmen des binationalen Masters ‚Deutsch als Fremdsprache: Estudios contrastivos de lengua, literatura y cultura alemanas’ unter der Betreuung von Prof. Dr. Karen Schramm (Leipzig). Ihr derzeitiges Promotionsvorhaben hat den Schwerpunkt Sprachsensibilisierung in der beruflichen Bildung –  eine empirische Studie zu Fortbildungsmaßnahmen für Berufsschullehrende zur Sprachsensibilisierung im Berufsschulunterricht.

Email: theresa.birnbaum@uni-leipzig.de

Lisa Grabert ist Studentin im Lehramtsstudiengang Master of Education an der Freien Universität Berlin.

Email: lisag86@zedat.fu-berlin.de

Stefanie John promoviert derzeit am Englischen Seminar der Leibniz Universität Hannover. Ihr Studium schloss sie mit dem Master of Arts in Anglistik/Amerikanistik ab. Seit mehreren Jahren unterrichtet sie außerdem Deutsch als Fremdsprache. In diesem Rahmen war sie von 2011-2012 als Sprachassistentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) am Department of German, University College Cork tätig. Aktuell arbeitet Stefanie an ihrem Promotionsprojekt zur Kontinuität romantischer Ästhetik in der britischen und irischen Gegenwartsdichtung. Zur Ausarbeitung eines Forschungsantrags für das Projekt erhielt sie kürzlich ein Stipendium der Graduiertenakademie der Leibniz Universität. Ihre Forschungsinteressen umfassen die Literatur der Romantik und ihr Nachwirken, Lyrik des 20./21. Jahrhunderts und Gender Studies.

Email: stefanie.john@ymail.com

Gerlinde Kempendorff-Hoene arbeitet seit 1982 gleichgewichtig als Dozentin für Sprechkultur und Auftrittskompetenz in der Erwachsenenweiterbildung und auf der Bühne als Sängerin und Schauspielerin. Nach ihrer Promotion an der UdK Berlin 2010 gründete sie ihr eigenes Coachinginstitut: KIKK-Kempendorff Privatinstitut für Kommunikation und Kultur (www.sprechkultur-kikk.de). Außer an der UdK Berlin, an der sie seit 22 Jahren im Lehrauftrag lehrt, nimmt sie auch Lehraufträge an der Universität Potsdam, der FU Berlin und der Universität Münster wahr, zunehmend arbeitet sie als Coach in Wirtschaftsunternehmen, Verwaltungen und Ministerien. Ihr wissenschaftliches Interesse liegt im Bereich der Softskills oder der genannten Schlüsselkompetenzen im darstellenden und rhetorischen Bereich: Sprechen, Auftreten, Präsenz, Motivation, Stil und Humorberatung.

Email: info@sprechkultur-kikk.de

Janina Knorr-Dadfar ist Studentin im Lehramtsstudiengang Master of Education an der Freien Universität Berlin.

Email: janinakn@zedat.fu-berlin.de

[NormalWeb] Charlotte Lerchner studierte Deutsch als Fremdsprache, Kommunikations- und Medienwissenschaft und Ethnologie an der Universität Leipzig. Anschließend war sie DAAD-Sprachassistentin an die FES Acatlán (UNAM) in Mexiko-Stadt. Seit Juni 2011 arbeitet sie in der Bildungskooperation Deutsch am Goethe-Institut Mexiko.

Email: charlotte.lerchner@mexiko.goethe.org

Josephin März ist Studentin im Lehramtsstudiengang Master of Education an der Freien Universität Berlin.

Email: josim@zedat.fu-berlin.de

Michaela Sambanis arbeitete über zehn Jahre als Lehrerin, promovierte, habilitierte sich, war zwischen 2008 und 2011 am TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen tätig (ZNL, Universität Ulm) und ist seit 2011 Lehrstuhlinhaberin für Didaktik des Englischen an der Freien Universität Berlin. Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind u.a.: Lernen und Emotionen, Lernen mit Bewegungen, Dramamethoden im Fremdsprachenunterricht und in der Lehrerausbildung. Michaela Sambanis ist Mitglied in wissenschaftlichen Beiräten des Goethe Instituts und des ZNL, außerdem ist sie als wissenschaftliche und belletristische Autorin tätig.

Email: sambanis@zedat.fu-berlin.de

Manfred Schewe, Senior Lecturer and Head of the Department of German at University College Cork (UCC), is founder and co-editor of SCENARIO. His research continues to focus primarily on innovative connections between the performing arts and foreign/second language education. His most recent SCENARIO-linked initiative is the development of a Centre for Performative Teaching and Learning (CPTL) at University College Cork. Researchers will collaborate with artists/practitioners in order to explore to what extent the different art forms, especially theatre, can be a source of inspiration for the field of education. For further details see: http://www.ucc.ie/german/schewe

Email: m.schewe@ucc.ie

Andrea Schneider ist Studentin im Lehramtsstudiengang Master of Education an der Freien Universität Berlin.

Email: andrea1@zedat.fu-berlin.de

Frank Splitt ist Student im Lehramtsstudiengang Master of Education an der Freien Universität Berlin.

Email: countman@zedat.fu-berlin.de

[content] Maik Walter absolvierte das Studium der Fächer Deutsch und Mathematik für das gymnasiale Lehramt und das Zusatzstudium Deutsch als Fremdsprache an der Humboldt-Universität zu Berlin. Dort war er anschließend als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig, bevor er zunächst für fünf Jahre an die Freie Universität und zum Institut für Deutsche Sprache nach Mannheim wechselte. In seiner Dissertation konzipierte er ein DaF-Lernerkorpus. Daneben leitet er als Theaterpädagoge Workshops und Fortbildungen im In- und Ausland und organisiert Theaterprojekte, wobei er Fremdsprachenvermittlung und Theaterarbeit verbindet. Dies führte 2009 zur Gründung von Textbewegung: Theater und Sprache ( www.textbewegung.de ).

[content] Email: walter@textbewegung.de

Katharina Wonschik ist Studentin im Lehramtsstudiengang Master of Education an der Freien Universität Berlin.

Email: wonschi@zedat.fu-berlin.de

Karel Zdarek lectures ELT Methodology and Drama in English at the Faculty of Education at Charles University, Prague. He also teaches English and Drama at Johannes Kepler High School. He is an actor in a theatre group Divadlo BEZ PRKEN and his natural inclination towards the use of role-play in teaching English has become an integrated part of his teaching practice and style. In the academic year 2012/13 he is working as a Fulbright research scholar with Prof. Jennifer Katona in the Educational Theater program at the City University of New York . His dissertation explores an innovative approach to role-playing in EFL using the concept of simulated radio studio “called radio role-play”.

Email: kzdarek@gmail.com