Scenario

1649-8526Volume IXIssue 2Year 2015

About the Authors – Über die Autorinnen und Autoren

Doreen Bryant, Linguistin und Sprachheilpädagogin, ist Professorin für Germanistische Linguistik und Deutsch als Zweitsprache an der Universität Tübingen. Sie beschäftigt sich in Forschung und Lehre insbesondere mit didaktischen Implikationen aus Erst- und Zweitspracherwerbsprozessen. Für die Universität Tübingen konzipierte sie den bedarfs- und zukunftsorientierten BA-Studiengang „Deutsch als Zweitsprache: Sprachdiagnostik und Sprachförderung“, der sich insbesondere durch seine interdisziplinäre Ausrichtung und den starken Praxisbezug auszeichnet. Im Rahmen der Lehramtsausbildung setzt sie sich für die Entwicklung und Umsetzung von Modulen ein, die auf die sprachliche Heterogenität an Schulen vorbereiten. Das Interesse, die dramapädagogischen Möglichkeiten für die DaZ-Sprachförderung zu eruieren, entstand projektgebunden vor ca. sechs Jahren, als die Stadt Tübingen ihr die sprachwissenschaftliche Verantwortung für das Tübinger Theatercamp übertrug. Mit theater- und sozialpädagogischer Unterstützung erarbeitete sie hierfür gemeinsam mit den projektinvolvierten Studierenden ein dramapädagogisches Konzept für Grundschulkinder mit Migrationshintergrund und Sprachförderbedarf.

Email: doreen.bryant@uni-tuebingen.de

Umberto Capra is an assistant professor at the Dipartimento di Studi Umanistici in Vercelli (Italy) of the Università del Piemonte Orientale, where he teaches Didattica delle lingue moderne (Language Teaching Methodology) to undergraduate and graduate students and to student teachers. He has been investigating “human-centred” approaches to technologies in education, multimedia and cross-media interaction, language teacher education and, more recently, the role of emotion in (language) learning and theatre and drama activities for language learning. His role in the TiLLiT project (Teatro in Lingua/Lingua in Teatro – Theatre in Language/Language in Theatre) is mainly that of the supportive onlooker and observer.

Email: Umberto.capra@lett.unipmn.it

John Crutchfield is a U.S.-American writer and theatre artist currently based in Berlin, Germany, where he teaches experimental courses in Creative Writing and Theatre in the Department of Didactics, Institute for English Language and Literature, Freie Universität Berlin. His ongoing research deals with the experience of theatrical performance in EFL teacher training. For information on his artistic projects and publications, visit www.johncrutchfield.com

Email: jcrutchfield@zedat.fu-berlin.de

Angelika Ilg, M.A. ist an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg auf dem Gebiet der Englisch-Ausbildung von Lehrkräften für die Sekundarstufe tätig. Zu ihren Interessensgebieten in den Bereichen der Lehre und Forschung gehören Literaturdidaktik, Dramapädagogik und Methoden der Sprachausbildung.

Email: angelika.ilg@ph-vorarlberg.ac.at

Sabine Kutzelmann ist als Professorin in der Lehre für Fachdidaktik Deutsch, der Weiterbildung und der Forschung an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen tätig. Sie leitet zu diversen Themen der Lese-, Schreib- und Rechtschreibdidaktik Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Leseflüssigkeit, der Lesemotivation sowie der mehrsprachigen Leseförderung.

Email: sabine.kutzelmann@phsg.ch

Ute Massler ist Professorin für Fremdsprachendidaktik an der Pädagogischen Hochschule Weingarten. Sie ist in der Ausbildung von Lehrkräften für die Primar- und die Sekundarstufe I tätig. Zu ihren Forschungsinteressen zählen neben der Mehrsprachigkeitsdidaktik auch CLIL (Content and Language Integrated Learning) und Literaturdidaktik.

Email: massler@ph-weingarten.de

Abigail Paul has an MA in Mass Communications from the University of Leicester and a BFA in Theatre Performance from University of Central Florida, as well as over fifteen years in the second language classroom teaching English as a Foreign language. She is the founder and Artistic Director of the non-profit Theatre Language Studio Frankfurt, a theatre school and production company since 2009. She has performed and trained all over the world as an actress and improviser, notably iO Chicago and Second City. An active member of the Applied Improvisation network, she has been a speaker and trainer at numerous schools, businesses and non-profit organisations training a variety of students in the transformative techniques of theatre for the purposes of language learning, personal and professional development.

Email: abigail@tlsfrankfurt.com

Klaus Peter ist Hochschulprofessor für Fachwissenschaft und Fachdidaktik Deutsch an der PH Vorarlberg, wo er den Forschungsschwerpunkt „Fachdidaktik der Geisteswissenschaften“ leitet. Seine Arbeits- und Interessensgebiete sind sprachliche Bildung an der Schnittstelle von Deutsch als Erst-, Zweit- und Fremdsprache, Textproduktionsforschung sowie (schrift-)sprachliche Normen.

Email: klaus.peter@ph-vorarlberg.ac.at

Michaela Reinhardt (Studium Malerei, Kunstgeschichte und Germanisktik) ist Lektorin für Deutsch als Fremdsprache an der Universität Piemonte Orientale (Vercelli). Sie hat u.a. verschiedene Beiträge im Bereich Theater im Fremdsprachunterricht veröffentlicht und 2004 zusammen mit Prof. Marco Pustianaz das Theaterprojekt “TiLLiT” ins Leben gerufen. Seitdem leitet sie jährlich Theatergruppen in deutscher Sprache. 2012 promovierte sie über poetische Sprache in zeitgenössischen deutschen Theatertexten. Zuletzt erschienen: „Theatertexte- Literarische Kunstwerke“, Berlin: Erich Schmidt.

Email: reinhardt.michaela@gmail.com

Sophie Rummel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Deutsch als Zweitsprache: Sprachdiagnostik und Sprachförderung der Universität Tübingen. Erfahrungen mit kreativen Lehrmethoden sammelte sie zunächst während ihrer Studien (BA Linguistik und MA Deutsch als Fremdsprache) an der Humboldt-Universität und der Freien Universität in Berlin und darüber hinaus als Leiterin von Kindertheatergruppen, mit Jugendlichen bei Sommersprachkursen des Goethe-Instituts, sowie mit Studierenden der Universität Mersin (Türkei), die mit ihr innerhalb und außerhalb des Unterrichts mit dramapädagogischen Ansätzen Deutsch lernten. Für ihre Dissertation plant, gestaltet und evaluiert sie Theater-Sprach-AGs für Tübinger Grundschüler mit Deutsch als Zweitsprache, welche an das bewährte Tübinger Theatercamp anschließen und die Nachhaltigkeit des Förderkonzepts sichern sollen.

Email: sophie.rummel@daz.uni-tuebingen.de

Jonathan Sharp is a lecturer in English at the University of Tübingen, Germany. He previously taught at the universities of Vienna and Munich. In Vienna he also worked as a professional actor and music director, as well as founding an arts-in-education business which is still in operation. In Munich he trained in acting, and began practice and research in drama-in-education at university level. At Tübingen his work continues to include drama facilitation, drama project development, and acting. His research interests include drama-in-education for university English language and literature studies, Shakespeare education and performance, intercultural communication, and global arts development.

Email: jonathan.sharp@uni-tuebingen.de

Kerstin Theinert ist akademische Rätin im Bereich Fremdsprachendidaktik an der Pädagogischen Hochschule Weingarten. Dort bildet sie Studierende für die Primar- und Sekundarstufe I aus und lehrt und forscht im Bereich der Kultur- , Literatur- sowie der Sprachdidaktik. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen des kooperativen Lernens, der mündlichen Kommunikation sowie der Mehrprachigkeitsdidaktik.

Email: theinert@ph-weingarten.de